Übersicht

 

 

Veranstaltungen im Jahr 2018

 

Bach in Potsdam - Telemann in Paris

Sonntag, 14. Oktober 2018, 17 Uhr
Kirche St. Ansgarii,
Karten: An der Abendkasse zu 15 Euro (ermäßigt: 10 Euro)

Johann Sebastian Bachs legendärer Besuch in Potsdam im Jahr 1747, bei dem er auch von Friedrich II. empfangen wurde, hat uns eines der Spätwerke des Meisters geschenkt. Bach lehnte zwar ab, in Gegenwart des Königs ad hoc eine sechsstimmige Fuge über das von Friedrich vorgegebene Thema zu improvisieren, schickte aber bald nach seiner Rückkehr nach Leipzig sein “Musikalisches Opfer” dem König zu, in dem nicht nur die gewünschte Fuge, sondern auch eine Reihe von kanonischen Variationen zum Thema des Königs und eine Triosonate enthalten sind. Für die gleiche Instrumentalbesetzung hat Georg Philipp Telemann bei seinem außerordentlich erfolgreichen Besuch in Paris 1737/38 die “Pariser Quartette” geschrieben. Diese Quartette erschienen im Druck, und auf der Subskribentenliste findet sich „Mr. Bach de Leipzig“ - Johann Sebastian Bach! In unserem Konzert hören Sie u. a. Bachs Triosonate und eines der Pariser Quartette Telemanns, was einen interessanten Vergleich zwischen der Musik des großen Meisters und der des angeblichen “Vielschreibers” ermöglicht.
Hans-Dieter Renken wird dazu über die Struktur von J. S. Bachs Musik referieren.

Es musizieren Dorothee Kunst (Traversflöte) Annette Keimel (Barockvioline) Jenny Westman (Viola da Gamba) Hans-Dieter Renken (Cembalo)

 

************************

 

Die Bachkantate im Radio

An jedem Sonntag ist im Radio NDR Kultur (in Bremen UKW 94,4) zwischen 8.00 Uhr und 8.40 Uhr eine Bach-Kantate zu hören.


Übersicht