Übersicht



DER JUNGE JOHANN SEBASTIAN BACH

Kulturreise nach Thüringen

 

veranstaltet von Orpheus Kultur- und Studienreisen

in Verbindung mit der

Johann Sebastian Bach Gesellschaft Bremen

 

20.04. – 23.04.2017 (4tägige Busreise)

Reiseleitung: Pastor Hans-Martin Schäfer

 

 

Wenn wir an Johann Sebastian Bach denken, dann erscheint vor unserem inneren Auge jenes Gemälde, das Elias Gottlob Hausmann 1746 und 1748 in zwei Versionen geschaffen hat, und das eine der Voraussetzungen dafür war, dass Bach in die Gesellschaft der musikalischen Wissenschaften aufgenommen wurde. Dort sehen wir den Komponisten mit einer weißen Perücke auf dem Kopf und einem Notenblatt in der Hand.

 

Selbstverständlich aber war Bach nicht nur ein solcher betagter würdiger Herr, sondern mehrere Jahrzehnte früher auch einmal ein weniger würdiger junger Mann mit einem überschäumenden Temperament. So sehen wir ihn auf dem Sockel des Denkmals in Arnstadt.


Die Reise begibt sich auf die Spuren dieses jungen Mannes und führt nach Eisenach, wo er im Jahre 1685 geboren wurde, nach Arnstadt, wo er im Jahre 1703 seine erste Anstellung als Organist erhielt und nach Mühlhausen, wo er im Jahre 1707 Kirchenmusiker an der Kirche Divi Blasii wurde.

 

 

Im Reisepreis eingeschlossen sind:

- Qualifizierte Reiseleitung ab/bis Bremen

- Fahrt im klimatisierten Fernreisebus

- 3 Übernachtungen im guten Mittelklassehotel in Gotha mit Frühstück

- 2 Abendessen

- alle Eintritte und Führungen

- 1 Konzert mit dem Gesangsoktett voces 8 und 1 Konzert in der Kirche Divi Blasii

- Sicherungsschein

- Insolvenzversicherung des Veranstalters

Reisepreis: 499,- Euro (EZ-Zuschlag 90,-)

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen /Anmeldeschluss: 20.02.2017

 

Anmeldung bei: :  DER Touristik und Incentive, Bremer Str. 1, 28832 Achim

                           Tel.: 04202-885843 , e-mail: julia.mathauer@der.com